Sonntag, 22. Juli 2018

Nachrichten > Kultur und Bildung

Podium für junge Künstlerinnen


Li. oben: Für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt wurden Jürgen Krauth (vorne Mitte, 40 Jahre), Otto Hildenbrand (vorne li., 25 Jahre), und Anneliese Hettmansperger (re., 15 Jahre), hier zusammen mit Bezirksreferent Wolfgang Haag (li.), Vorsitzendem Andreas Held und Chorleiterin Karin Conrath. Re. oben: Chorleiterin Karin Conrath freut sich über die gelungenen Auftritte der begabten jungen Musikerinnen (v. l.) Luisa Mudra, Felicia Metternich und Alexandra Appel. Unten: Die Jüngsten der "Liederkranz-Familie" erhielten Präsente vom Nikolaus. (Fotos: privat)

(bro) (ah) Dass der MGV Liederkranz bei seinem weihnachtlichen Familienabend immer wieder jungen Musiktalenten ein Podium bietet, ist inzwischen schon Tradition. In diesem Jahr durften drei angehende Abiturientinnen ihr Können beweisen: Luisa Mudra und Alexandra Appel, beide Klavierschülerinnen von Chorleiterin Karin Conrath, überzeugten mit einfühlsam gespielten Stücken von Schumann und Beethoven, mit Claude Debussys "Première Arabesque" und Scott Joplins "Maple Leaf Rag". Als hoffnungsvolles Gesangstalent erwies sich Felicia Metternich aus Neckarsteinach mit einem Madrigal von Caccini und einer Arie aus der Mozart-Oper "Don Juan". Zu Recht erhielten die drei jungen Musikerinnen viel Beifall für ihre Darbietungen.

Im Mittelpunkt des Abend standen Ehrungen langjähriger Mitglieder: Für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft im Chor durfte Jürgen Krauth von Bezirksreferent Wolfgang Haag die Goldene Ehrennadel des Badischen Chorverbands entgegennehmen, vom Verein erhielt er eine Urkunde. Seit 25 Jahren aktiv dabei ist Otto Hildenbrand und wurde dafür mit Silber vom Chorverband und der Goldnadel des Liederkranz ausgezeichnet. Für 25- bzw. 15-jährige
passive Mitgliedschaft gab es Präsente für Roger Sepp und Anneliese Hettmansperger. Für die musikalische Umrahmung der Ehrungen sorgte der Chor mit einigen weihnachtlichen Stücken.

Der von den anwesenden Kindern sehnlichst erwartete Nikolaus (der "reaktivierte" Dieter Müller) brachte nicht nur den Jüngsten der "Liederkranz-Familie" Geschenke mit, sondern hatte auch allerhand aus dem Probenalltag des Chores zu berichten - perfekt in Reimform gebracht vom Ehrenvorsitzenden des Liederkranz, Wilhelm Bauer. Der eine oder andere "Seitenhieb" durfte da nicht fehlen - Schmunzeln war garantiert.

Erst am letzten Mittwoch hatte Bauer mit seinem Film die Chorreise nach Geesthacht im Juni des Jahres in Erinnerung gerufen - die unvergesslichen Tage anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der Chorfreundschaft mit der Geesthachter Liedertafel bildeten zweifellos des Höhepunkt des Vereinsjahres, das Vorsitzender Andreas Held in seinem kurzen Rückblick noch einmal Revue passieren ließ.

Und auch für das kommende Jahr steht schon wieder Großes bevor: Chorleiterin Karin Conrath feiert dann ihr 25-jähriges Dirigentenjubiläum beim Liederkranz, zu dem wieder ein Themenkonzert geplant ist: Am 13. Oktober 2018 wird sich alles um "Western, Country und amerikanische Folksongs" drehen. Die Vorbereitungen laufen schon, und es wird dazu auch wieder einen Projektchor geben, Start der Projektchorproben ist ab 20. Februar.

19.12.17

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de