Dienstag, 16. Januar 2018

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Bürgermeister dankte zwölf unermüdlichen Lebensrettern


(Foto: Hubert Richter)

(hr) Wer Blut spendet, kann dadurch Menschenleben retten. Wer häufig Blut spendet, rettet womöglich viele Menschenleben. Deshalb ehrte Bürgermeister Peter Reichert gestern Abend im Rathaus wieder einige eifrige Blutspenderinnen und -spender.

Reichert, der seit einigen Wochen auch Vorsitzender des Eberbacher DRK-Ortsvereins ist, dankte den zu Ehrenden für ihren selbstlosen Einsatz für die Gesundheit und das Leben von Mitmenschen. Gemeinsam mit dem stellvertretenden DRK-Vorsitzenden Nikola Ivacevic und Bärbel Preißendörfer von der Stadtverwaltung übergab Reichert die Ehrungen an die anwesenden Blutspenderinnen und -spender.
Für zehnmalige Blutspenden wurden Marion Albers-Böhm, Sebastian Boch, Carmen Christian, Dieter Kunzi, Thomas Lauer, Sebastian Schönig, Frank Siefert und Monika Szecsey geehrt. 25 Mal spendeten Karin Henrich und Andreas Wolz. Eine Auszeichnung für 50-maliges Blutspenden erhielten Josef Görlich und Kurt Wäsch.

Im kommenden Jahr wird das DRK in Eberbach vier Blutspendetermine anbieten, dieses Jahr waren es drei. Peter Reichert dankte in seiner Ansprache den DRK-Helfern für die regelmäßige Durchführung der Blutspendeaktionen.

2-.-1.17

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de