Mittwoch, 17. Januar 2018

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Kaum Änderungsbedarf am Planwerk für 2018

(hr) Der Eberbacher Gemeinderat beriet heute in öffentlicher Sitzung den Haushaltsplanentwurf für 2018.

Laut einer von Stadtkämmerer Patrick Müller vorgelegten Ergänzungsliste verbessert sich das Gesamtergebnis gegenüber dem ursprünglichen Entwurf voraussichtlich um 350.000 Euro auf 1,756 Millionen Euro bei ordentlichen Aufwendungen von 38,13 Millionen und ordentlichen Erträgen von 39,88 Millionen Euro.

Aufgrund der eingereichten Änderungsanträge, über die heute abgestimmt wurde, kommt es nur zu geringen Verschiebungen: Auf Antrag der AGL werden 15.000 Euro für die Weiterführung des städtischen Energieberichts eingestellt und zusätzlich 20.000 Euro für die Umsetzung von Energiesparmaßnahmen. Zwei weitere Anträge der AGL (Straßensanierung Gaimühle-Unterhöllgrund und Ladestationen für E-Fahrzeuge) sowie ein gemeinsamer Antrag von AGL und CDU zur Innenstadtsanierung im Bereich des Bahnhofs wurden von den Antragstellern zurückgezogen, nachdem die Verwaltung dazu Stellung genommen und die Anträge zumindest teilweise bereits für erfüllt erklärt hatte. Die Freien Wähler und die SPD hatten keine Änderungsanträge vorgelegt.

1-.-1.17

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de